BerichteBerichte LeiblachtalBerichte Lochau

Pflege in gewohnter Umgebung: Krankenpflegeverein Lochau zog eine erfolgreiche Bilanz

Berichte über die vielfältigen Tätigkeiten, der Abschied von der langjährigen Obfrau Sabine Ill, die Neuwahlen sowie ein interessanter Vortrag von Pfarrer Elmar Simma standen im Mittelpunkt der gut besuchten Generalversammlung des Krankenpflegevereines Lochau.

Rund 800 Lochauer Familien sind bereits Mitglieder im Krankenpflegeverein. Es geht hier im Besonderen darum, Menschen aller Altersgruppen im Krankheitsfall, nach Spitalsaufenthalten oder bei Pflegebedürftigkeit in ihrer gewohnten Umgebung, in der eigenen Wohnung oder innerhalb der Familie, fachlich und qualitativ zu unterstützen, sie zu betreuen und zu pflegen.

Mit Begeisterung im Einsatz

Dementsprechend umfangreich sind auch die Aufgaben. So konnte Sabine Ill als scheidende Obfrau in ihrem Bericht auf eine sehr erfolgreiche Entwicklung der Hauskrankenpflege in den letzten 15 Jahren ihrer Tätigkeit zurückblicken.

Ein bestens aufgestelltes Team im Ausschuss bzw. in der Pflege vor Ort, mit vielseitig und speziell ausgebildeten Krankenschwestern – Maria Mager (Pflegedienstleitung), Karin Beuerle, Susanne Gattnar, Denise Lenhart, Barbara Schaub und Hilje Winder – betreuen und versorgen übers Jahr wöchentlich rund hundert Patienten. Großzügige „Zeitressourcen“ kommen im Besonderen der Palliativ- und Wundpflege, der Betreuung von Demenzkranken sowie den kostenlosen Vorsorge-Gesprächen 75 plus zugute. Mit einem vielstimmigen „Dankeschön“ für ihre beispielhafte Arbeit wurde Sabine Ill von der ganzen Versammlung gebührend verabschiedet.

Einstimmige Wahl eines engagierten Teams

Einstimmig wählte dann die Generalversammlung Dr. Claus Hörburger zum neuen Obmann. Ihn unterstützen im Ausschuss Wolfgang Bernhard (Stellvertreter), Monika Pichler (Schriftführerin) und Kristine Mittersteiner (Kassierin) sowie Margit Kronreif, Bruno Breuss jun. und Klaudia Forster als Beiräte.

Sie sind „Ihre Ansprechpartner“ für die vielen Fragen rund um die häusliche Pflege, garantieren jedoch andererseits auch gute Rahmen- und Arbeitsbedingungen für die im Einsatz stehenden Schwestern.

Mitglied werden im Krankenpflegeverein

Um die zahlreichen Leistungen des Krankenpflegevereins in Anspruch nehmen zu können, ist eine Mitgliedschaft notwendig. Denn neben den Förderungen aus dem Sozialfonds des Landes bzw. der Krankenkassen und der Gemeinde bilden Mitgliedsbeiträge neben den Pflegebeiträgen und Spenden die finanzielle Basis des Vereins. Der jährliche Mitgliedbeitrag von 36 Euro gilt für alle in einem Haushalt lebenden Personen. Auch junge Familien sind im Krankenpflegeverein herzlich willkommen, denn eine „Pflegebedürftigkeit“ ist nicht vom Alter abhängig.

Professionelle Betreuung ist notwendiger denn je

Viel Applaus erhielt Gastreferent Pfarrer Elmar Simma für seinen Einblick in den Alltag pflegender Angehöriger. Die Diagnose für den „Pflegebedarf“ kommt schlagartig. Sie verändert das Leben für den Betroffenen ebenso wie das Leben der Angehörigen. Unter dem Motto „Die leisen Kräfte, die uns tragen“ stellte Elmar Simma Lebensweisheiten als nützliche Hilfen für die pflegenden Angehörigen in den Vordergrund.

Info: Anmeldungen zum Krankenpflegeverein beim Pflegeteam in der Alberlochstraße unter der Telefonnummer 05574 42888, per E-Mail unter kpvlochau@aon.at oder bei Kassierin Kristine Mittersteiner per E-Mail unter kassier.kpv@gmail.com. Auch neue Mitarbeiterinnen im Pflegeteam sind jederzeit willkommen!

Bericht + Bilder: Manfred Schallert

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 4 =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"