Berichte EichenbergBerichte HohenweilerBerichte HörbranzBerichte LeiblachtalBerichte LochauBerichte MöggersEnergieregion - Berichte

15.05.2013 – Wind erleben

wind-erleben-2013

Am Hochberg weht ein frischer Wind

Etwa 250 interessierte Besucher folgten am 8. Mai der Einladung der Gemeinden Eichenberg, Möggers und Scheidegg zum „Spaziergang im Wind“ an den Hochberg. Die an diesen Tag dauernd spürbare leichte Brise drehte nicht nur die von Kindern selbst gebastelten Windräder, sondern untermauerte auch, dass sich die Gegend um den Hochberg als interessanter Standort für die Windnutzung erweist.

Beitrag zur regionalen Energieautonomie

Erste anschaulich aufbereitete Messergebnisse, mit Helium gefüllte Wetterballone, ein Gebläse, die Windfibel oder auch das Modell des Pfänderrückens in der Windschule, waren Magneten für Kinder und Erwachsene zugleich. Die ansprechenden Exponate bildeten Anknüpfungspunkte für die zahlreichen Diskussionen. So entwickelten sich bei guter Stimmung eine Vielzahl von interessanten Gesprächen zwischen Besuchern und den anwesenden Experten. Bürgermeister Alfons Rädler betonte in seinem Eröffnungsstatement, dass an diesem Tag jeder eingeladen sei sich dem Thema Windkraft in seiner Facon zu nähern: „Sei es um sich zu informieren, sich kritisch mit dem Thema auseinander setzen zu wollen oder einfach die Freude am Thema mit anderen zu teilen. Letztlich geht es darum, dass gemeinsam mit den Bürgern untersucht wird, ob die Nutzung der Windkraft als regionale Option zur selbstbestimmten Energieversorgung des Leiblachtals vorstellbar ist.“

In diesem Zusammenhang haben die ersten Zahlen beeindruckt. So könnte eine einzige moderne Windkraftanlage mehr als 1200 Haushalte mit Strom versorgen. Zudem fällt Wind typischer Weise genau dann an, wenn es weniger Sonne gibt: Im Winter und in der Nacht. Die Nutzung der Windkraft wäre also ein interessante Ergänzung zu den Photovoltaik Anlagen und ein sichtbares Zeichen für die Energieautonomie des Landes, wie einige Besucher die Landesziele mit den Aktivitäten am Pfänder in Verbindung brachten.

Fazit und Ausblick

Der Auftakt der Bürgerinformation im Rahmen der Reihe „Wind erleben“ wird von den Organisatoren als voller Erfolg gewertet. Die nächsten Termine sind ein Bürgerdialog am 29. Mai und eine Exkursion in das Energiedorf Wildpoldsried am 8. Juni. Bei beiden Veranstaltungen wird es unter anderem darum gehen, eine potentielle Windkraftnutzung in Verbindung mit den Anforderungen an den eigenen Lebensraum zu diskutieren. Anmeldungen für diese beiden Veranstaltungen werden unter aaev.at/wind erbeten.

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − acht =

Close
Close