BerichteBerichte EichenbergBerichte HohenweilerBerichte HörbranzBerichte LeiblachtalBerichte LochauBerichte Möggers

„Unternehmerbörse“ informierte über die EU-Datenschutz-Grundverordnung

Unternehmerbörse Vortrag 2018

Ganz im Zeichen von sensiblem Datenschutz und regionaler Vernetzung stand die Informationsveranstaltung der „Unternehmerbörse Leiblachtal“ am 26. April im Foyer der Raiffeisenbank in Hörbranz.

 

Obmann Joachim Igl (JB Igl-Web) konnte an diesem Abend zu diesem speziellen Thema über 30 interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer begrüßen, im Besonderen jedoch den überaus versierten Referenten Elmar Stimpfl als zertifizierten betrieblichen Datenschutzbeauftragten (DPO, Data Protection Officer) sowie Lehrbeauftragten und Trainer im WIFI (WKO) und im Landesbildungszentrum Schloss Hofen.

 

Die Datenschutz-Grundverordnung (kurz DSGVO) tritt mit 25. Mai 2018 in allen EU-Mitgliedsstaaten und damit auch in Österreich in Kraft. Sie betrifft auch die heimischen Firmen und Gewerbetreibenden in vollem Ausmaß und stellt diese vor gewisse Herausforderungen. Es gilt, das eigene Unternehmen fit für die EU-DSGVO zu machen.

 

Zu den erheblichen Neuerungen gehören die wesentlich ausgeweitete Eigenverantwortung der Unternehmen, das Kennen der rechtlichen Rahmenbedingungen, die Umsetzung im Unternehmen wie der Aufbau eines Datenschutzmanagementsystem, gestärkte Betroffenenrechte, Aufbau eines Verarbeitungsverzeichnisses, technisch und organisatorische Maßnahmen wie auch der Umgang mit Datenschutzverletzungen. Eventuell ist in größeren Unternehmen auch ein Datenschutzbeauftragter zu bestellen.

 

Ziel der Gesetzesreform ist es, alle unterschiedlichen europäischen Datenschutzgesetze auf einen Nenner zu bringen. Durch den Schutz personenbezogener Daten sollen die Rechte der Betroffenen gestärkt werden.

 

Erfolgreich Vernetzen – Gemeinsam Gestalten

 

Unternehmerbörse-Obmann Joachim Igl nutzte die Gelegenheit, um auf den ersten „Unternehmerhock“ am 7. Juni aufmerksam zu machen. An diesem „Wirtshaus-Stammtisch“ soll im kleinen Kreis die Vernetzung der über 140 Mitglieder intensiviert werden. Im Besonderen geht es darum, auch untereinander „gemeinsam“ Geschäfte anzubahnen und zu auszuführen.

 

Mit dem 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, dem Gründer der genossenschaftlichen Bewegung, ließ „Hausherr“ Hubert Gieselbrecht (RAIBA-Geschäftsführer) die Anwesenden auch mit der geplanten Fusionierung der Raiffeisenbank Leiblachtal mit der Raiffeisenbank Bodensee in Hard aufhorchen.

 

So gab es beim anschließenden Smalltalk neben dem gegenseitigen Kennenlernen reichlich Gesprächsstoff über die anstehenden Reformen und die anvisierten Aktivitäten.

 

Aus der Gästeliste

 

Unter den Vortragsbesuchern sah man die Vorstandsmitglieder der „Unternehmerbörse Leiblachtal“ mit Obmann Joachim Igl (JB IGL-Web), Bianca Igl (JB IGL-Web), Andrea Mais (Bike-Shop), Martin Smounig (Leiblachtal erleben), Lothar Natter (Opel Natter) und Robert Sturn (VLV), weiters Manfred Sigg (Tischlerei), Gabriele und Anton Moosbrugger (Garten- und Landschaftsgestaltung), Dietmar Hiebeler (Versicherungsmakler), Roland Hagen (Personalservice), Erich Gollner (EG-COMP 2000), Heinrich Schätzer (Sparkasse), Christoph und Michael Schweiger (ms-pack), Othmar Jochum (Pixelvielfalt), Patrick Deuring (Chemiegroßhandel), Peter Feurstein (Druckerplus), Monika Engelhart und Claudia Kloos (Engelhart-Schuhe), Sandra Müller und Jennifer Sand (Bilanzbuchhaltung), Richard und Erika Hehle (Metallbau Hehle), Alexander Mais (Bikeshop), Tobias Zwing (Alles im Raum), Günther Hämmerle (Sachverständiger Bau), Denise und Reiner Hitzhaus (Spenglerei), Johannes Rigg (Unternehmensberatung) sowie Hubert Gieselbrecht, Norbert Hehle, Cornelia Kienreich, Gisela Rädler und Christian Eienbach von der Raiffeisenbank Leiblachtal und viele andere.

Bericht + Bilder: Manfred Schallert

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 5 =

Close
Close