BerichteBerichte EichenbergBerichte HohenweilerBerichte HörbranzBerichte LeiblachtalBerichte LochauBerichte Möggers

Ore-Ore-Kinderfasching mit großartigem Umzug in Lochau am Bodensee

Prächtiges Wetter, viele originelle Gruppen und beste Stimmung beim tollen Faschingsumzug in der Bodenseegemeinde Lochau.

Hunderte Besucher aus der ganzen Region bildeten mit vielstimmigen Faschingsrufen wie Ore-Ore, Ruggi-Ruggi-Hoo, Gwigga-Gwigga-Hoo, Ure-Ure-Hafarloab, Ore-Ore-Türbolar, Narro-Hoi oder Maschgara-Maschgara-Rollollo sowie lautstarkem Applaus eine Traumkulisse für den närrischen Auftritt von rund 50 Zünften, Gilden, Prinzenpaaren, Guggamusiken, dekorativen Wagen und vielen phantasievoll kostümierten Mäschgerle und Maschgara aus der Bodenseeregion, aus Vorarlberg, aus Deutschland und der Schweiz.

Organisatoren des Lochauer Kinderfaschings

Allen voran die Lochauer Faschingszünfte als bewährte Organisatoren dieses „Lochauer Kinderfaschings“ mit der Zunft Bäumle als „Steampunks – Gang of Lochau“ und ihrem „Bürgermeister“ Stefan Pienz sowie der Zunft Berg als „Chirurgen von der Berger Schönheitsklinik“ mit ihrem Chef Martin Lukanz. Auch der Musikverein Lochau in wilder Jägerkluft sowie die heimischen Gruppen „Die magischen Hände“ um Petra Rüscher und die „Hotzplotz Waldgeister und Elfen“ sorgten für Aufsehen.

Zahlreiche närrische Gäste

Mit dabei in Lochau unter anderem aus dem Leiblachtal die Hörbranzer Raubritter mit dem Prinzenpaar, Prinzessin Anita und Prinz Mario XLIV., samt wasserfestem Gefolge, Schalmeien und Kindergarde, die Leiblacher Fetzahexa, die Berger Harlekins und die Howilar Rutschbugglar als Draculas.

Aus Bregenz kamen das Prinzenpaar, Prinzessin Theresia und Prinz Thomas, mit ihrer Zwergenschar und dem Fanfarenzug, der Jo-Jo-Club, das Gefolge 63 als König der Löwen, die 17er-Monster, die Narraseckl Breagaz Vorkloschter, die Wirtshauspiraten, die Sepp-Rünzler-Group und die Pipelines.

Weiters mit dabei die Fasnatzunft Höchst mit dem Prinzenpaar, ihren verschiedenen Garden und dem Schalmeienzug, die Gaisweiler Kehlbachfrösche, die Faschingszünfte aus Fußach und Gaißau, die Fiedler-Gilde aus Wolfurt, die Gilde Unterfeld aus Lauterach, die „Dalmatiner“ der Hatler Fasnat, die Wolfurter Schnorrawacklar, die Hafoloabar Rio-Vögel, der Luteracher Ländleexpress, die Bregenzerwälder Faschingsnarra oder die Dorabira Faschingskrachar.

Ausklang im Schulzentrum

Für die schräge Musik beim Umzug sowie beim großen „Rämi Dämi“ im Schulhof und der Kinderfaschingsparty in der Festhalle sorgten die Lochauer Musikanten, die Hörbranzer Schalmeien und die Gääser Moohüüler aus der Schweiz.

Bericht + Bilder: Manfred Schallert

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Back to top button
Close