BerichteBerichte HörbranzBerichte Leiblachtal

Leiblachtaler Lesebuch wurde vorgestellt

„Lies, wo du lebst“ ist nun auch im Leiblachtal möglich

Mit 18 Kapiteln auf über 300 Seiten sind mehr als 200 alte und neue Geschichten aus Lochau, Hörbranz, Hohenweiler, Möggers und Eichenberg, ausgewählt und zusammengestellt von Willi Rupp, ab jetzt in gebundener Form erhältlich. Das Leiblachtal Lesebuch wird als 16. in der beliebten Lesebuch-Serie „Lies, wo du lebst“ des Dornbirner Verlags unartproduktion angeboten.

Bei der Buchpräsentation am Freitag den 08.11.2019 im Hörbranzer Pfarrsaal dankte Verleger Mag. Ulrich Gabriel dem Hörbranzer Gemeindearchivar, der maßgeblich bei der Erstellung des einzigen Leiblachtaler Lesebuchs beteiligt war. Der ehemalige Lehrer Willi Rupp ist im Leiblachtal kein unbekannter, kennt er die Geschichte des Tales, in dem es neben vielen anderem einen See, zwei Städte, einen Bahnhof, einen Autobahnanschluss, den Pfänderhang, die Leiblach und über 14.000 Einwohner gibt, doch wie kein anderer. Mit seiner Auswahl wird in dem Band ein Teil der Leiblachtaler Historie gewahrt. In dem abwechslungsreichen Lesebuch, in dem Sagen, Gedichte, Mordfälle, Geschichten von Früher und von Heute gedruckt sind, ist für jeden etwas dabei. Humorvolles, geheimnisvolles, spannendes, informatives und fesselndes aus der Region. Zahlreiche Interessierte konnten sich davon selbst bei den Leseproben des Herausgebers und Autors Willi Rupp, des Künstlers Gottfried Bechtold, der Autorin Christa Hutter, des Historikers Mag. Meinrad Pichler und dem Autor André Pilz überzeugen und der Pfarrsaal drohte fast aus allen Nähten zu platzen. Neben den „Lesepaten“ waren unter anderem der Hörbranzer Bürgermeister Karl Hehle, sein Amtskollege aus Möggers Georg Bantel, Lochaus ehemaliger Bürgermeister Xaver Sinz mit Gattin, Gemeindereporter aus Lochau Manfred Schallert, Arzt Arno Trplan, Kollegen aus Willi Rupps Schulzeiten Werner Hansjakob, Irmela Küng, Walter Kinkel, Dworzak Christiane, Sabine Filler sowie Manuela Hack vom Regionalmanagement der Regio Leiblachtal, Brunhilde Haider von der Bücherei Hörbranz, Franz Vallandro und Gerhard Achberger begeistert von dem Lesebuch aus ihrem Umfeld. Durch den Abend führte in schon gewohnter charmanter und gekonnter Weise die Schülerin Annabell Filler, musikalisch umrahmt wurde die Präsentation vom Schülerinnenensemble Musikschule Leiblachtal unter der Leitung von Charly Mohr.

Erhältlich ist das Leiblachtaler Lesebuch in den Leiblachtalgemeindeämtern, unter www.unartproduktion.at sowie im Buchfachhandel.

Bericht + Bilder: Christian Fetz

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − neun =

Back to top button
Close