BerichteBerichte Lochau

„zemm sto – zemm go“ – gemeinsam unterwegs zum Fest am See

Zemm Go 2018

Unter dem Motto „zemm sto – zemm go“ waren schlussendlich 150 Wanderer aus allen Leiblachtaler Pfarrgemeinden anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Diözese Feldkirch“ gemeinsam durch die Talschaft zum großen „Fest am See“ in Bregenz unterwegs. 

 

Start war um 4 Uhr morgens mit 50 bestens gelaunten Teilnehmern bei der Pfarrkirche in Möggers. Über Eichenberg Lutzenreute ging es über Andreute zum Kloster Gwiggen in Hohenweiler und weiter nach Hörbranz. Auch dort gab es für die mittlerweile 100 Personen große Gruppe auf dem Kirchplatz einen herzlichen Empfang samt einer willkommenen Wegzehrung.

 

In Lochau trafen sich die Wanderer zum kurzen „Morgenlob“ mit Georg Bertel. Hier wurde auch das „Wegsymbol“ zum ersten Mal zusammengebaut. Fünf einzelne Balken, jeder vom anderen gestützt und abhängig, bildeten ein Ganzes und ergaben ein prächtiges Kreuz, ein Symbol der Gemeinsamkeit der Leiblachtaler Pfarrgemeinden Möggers, Eichenberg, Hohenweiler, Hörbranz und Lochau. Ein bewegender Moment für alle Teilnehmer. Entworfen wurde das Kreuz vom heimischen Künstler Hans Sturn, gefertigt wurde es in der Tischlerei Sigg in Hörbranz.

 

Nach dem anschließenden Pilgerfrühstück im Pfarrheim Franz Xaver wanderten dann rund 150 Teilnehmer als gemeinsame Vertretung des Leiblachtales, gut ersichtlich durch die gemeinsam getragenen Shirts „zemm sto – zemm go“, frisch gestärkt und wohlgemut, zum diözesanen „Fest am See“ nach Bregenz.

 

Diese besondere Aktion war auch ein toller „Startschuss“ für weitere gemeinsame pfarrliche Projekte im Leiblachtal.

Bericht + Bilder: Manfred Schallert

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Close
Close