BerichteBerichte HörbranzBerichte Leiblachtal

Über 7.500 Stunden Ehrenamt

Jahreshauptversammlung der Hörbranzer Feuerwehr

Auf ein Arbeitsintensives Jahr mit über 7.500 freiwillig und unentgeltlich geleisteten Stunden für das Allgemeinwohl konnte Kommandant Hubert Schreilechner bei der Jahreshauptversammlung der Hörbranzer Feuerwehr am 30.03.2019 zurückblicken. 87 Mitglieder der Hörbranzer Wehr, davon 63 aktive Feuerwehrfrauen und -männer, 12 Ehrenmitglieder und Senioren sowie 12 Jugendfeuerwehrler standen an 365 Tagen 24 Stunden bereit, um in Notsituationen schnell und zuverlässig Hilfe zu leisten. Die Hörbranzer Florianijünger mussten auch einige Male über die Gemeindegrenzen hinaus ausrücken. So wurden bei Waldbränden in Hohenems und Bregenz Fluh sowie bei einem Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Höchst die örtlichen Wehren durch Hörbranzer unterstützt.

Im Namen der Hörbranzer Gemeinde und der Hörbranzer Bevölkerung dankte Gemeindevertreter Dietmar Jeglic allen Mitgliedern für ihr selbstloses Engagement das ganze Jahr über. Von Seiten des Landesfeuerwehrverbandes überbrachte Abschnittsfeuerwehrkommandant Markus Schupp Grüße und lobte ebenfalls den Einsatz der Hörbranzer Feuerwehr. Fand die große Kreisübung Leiblachtal beim Kloster Alberloch statt und war bestens organisiert.

Auch personell ist die Feuerwehr in Hörbranz fleißig. So wurde Kommandant Hubert Schreilechner für die nächste Periode mit eindeutiger Zustimmung wiedergewählt. Manfred Blum wurde für 25 Jahre Jungendbewerter durch Landesjugendbewerbsleiter Stefan Gossens geehrt. Seeberger Jonas, Hehle Laurin, Bauer Julian und Mathies Raphael haben das Probejahr erfolgreich absolviert und konnten als offizielle Feuerwehrmänner angelobt werden. In ihrem aktuellen Probenjahr stehen Telkes David, Dornig David, Matt Jakob, Pichler Lena und Sutter Tobias vor ihrem Übertritt in den Aktivstand.

Auch beim Nachwuchs gibt es erfreuliche Nachrichten: Jugendbetreuer Seeberger Andreas, Seeberger Günther, Seeberger Thomas, Seeberger Stefan, Berkmann Wolfgang, Gartner Daniel, Lang Jasper konnten mit Berkmann Constantin, Cristelotti Leon, Hehle Ellena, Heinzl Benjamin, Telkes Dorina und Zündel Elias gleich sechs neue Nachwuchsfeuerwehrler in ihrem Team begrüßen. Auch die Feuerwehrjugend verbuchte mehr als 400 Stunden in Ausbildung und Einsätzen, besonders erwähnenswert war die Friedenslichtaktion zu Weihnachten, bei der das leuchtende Zeichen in ganz Hörbranz und im Feuerwehrhaus verteilt wurde.

Der anwesende Postenkommandant Markus Hillbrand vom Polizeiposten Hörbranz dankte der Hörbranzer Feuerwehr ebenfalls für die immer gute und konstruktive Zusammenarbeit und wünschte der Feuerwehr alles Gute für das kommende Jahr.

So darf auch auf diesem Weg allen Feuerwehrfrauen- und männern wenig Einsätze, viel Freude in den Kreisen ihrer Kameraden, ein unfallfreies Feuerwehrjahr und dass alle immer wieder Gesund nach Hause kommen, gewünscht werden.

Bericht + Bilder: Christian Fetz

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Back to top button
Close