BerichteBerichte HörbranzBerichte Leiblachtal

Neujahrsempfang der Gemeinde Hörbranz

Am 03.01.2020 lud die Gemeinde Hörbranz alle Bürgerinnen und Bürger zum traditionellen Neujahrsempfang in den Leiblachtalsaal

Mit den Klängen des Musikvereins Hörbranz wurde die große und beliebte Veranstaltung der Gemeinde Hörbranz, die dieses Jahr mit einem neuen abwechslungsreichen Programm glänzte, eröffnet. Zahlreiche Hörbranzer nutzten wieder den Empfang, um gemeinsam ins neue Jahr zu starten. Besonders für alle neu zugezogenen Bürger bietet sich hier nebenbei Gelegenheit am Gemeindeleben teilzunehmen, soziale Kontakte zu knüpfen sowie Nachbarn und Bekannte kennen zu lernen. Von Bürgermeister Karl Hehle wurden wieder Personen und Sportler, allesamt Aushängeschilder der Gemeinde Hörbranz, für ihre außergewöhnlichen Leistungen geehrt. So konnte Karl Hehle Mitglieder des AC Hörbranz (Ringer), des EC Hörbranz (Eis- und Stocksport), der Turnerschaft Hörbranz, des CAP Hörbranz (Billard), des Tennisclubs TC Hörbranz, des Tischtennisclubs UTTC Hörbranz, vom Bahnengolf UBGC Hörbranz, vom Schießsport Kleinkaliber und vom Triathlon Hörbranz auf der Bühne begrüßen und für ihre sportlichen Erfolge auszeichnen. Im Bereich Bildung wurden Martin Jochum (ehemaliger Direktor der Mittelschule Hörbranz), Irmela Küng (ehemalige Direktorin der Volksschule Hörbranz) und Werner Hansjakob (ehemaliger Volksschuldirektor) für ihren Einsatz und ihr persönliches Engagement für die Aus- und Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen in der Leiblachtalgemeinde gedankt. Weiter wurde das Projekt Spielgruppe Waldkinder Hörbranz vorgestellt. Hier spielen, lachen, essen, basteln und feiern die jüngsten Gemeindemitglieder zwischen zweieinhalb und vier Jahren gemeinsam bei jedem Wetter im Diezlinger Wald und sammeln einen großen Teil ihrer Lebenserfahrungen in freier Natur.

Aufgelockert wurde das Programm vom Einradteam Hörbranz, dass von der Gemeinde Hörbranz unterstützt wird und ihr können in einer eindrucksvollen Show präsentierte. Julia Haag verzauberte mit ihrer besonderen Stimme die Zuhörer und erhielt begeisterten Applaus. Durch den Abend führte in gewohnt charmanter Manier Peter Zani.

In seiner Neujahrsansprache für 2020 konnte Bürgermeister Karl Hehle auf ein erfolgreiches Gemeindejahr zurückblicken. Mit den Steuergeldern wurde und werde auch in Zukunft sorgsam und weitsichtig umgegangen. Alle notwendigen und anfallenden Investitionen sollen weiterhin sorgfältig geprüft und kontrolliert werden. Auch der Einsatz erneuerbarer Energien und der sparsame Umgang mit den vorhandenen Ressourcen soll wie bisher weiter vorangetrieben werden. Einsparungen von Energie an Gebäuden, Beleuchtungen und bei allen anderen Möglichkeiten werden auch 2020 fortgesetzt.

Dank richtete er an die Blaulichtorganisationen in der Gemeinde, die mit ihren Einsätzen für Sicherheit und rasche Hilfe sorgen. Auch die Vereine bieten mit ihren vielen Angeboten sinnvolle und nützliche Freizeitgestaltungen an und tragen zu einem lebendigen und gemeinschaftlichen Dorfgeschehen bei. Besonders hob Karl Hehle die pflegenden Angehörigen sowie die Pflegerinnen und Pfleger, die Ärzte und Hilfsdienste in der Gemeinde hervor, die die hilfsbedürftigen, kranken und älteren Mitbürger in ihren Situationen unterstützen und begleiten. Ebenso richtete er den Gemeindemitarbeitern und den Helfern des Abends seinen Dank aus. Als Abschluss wünschte der Bürgermeister allen Mitbürgern ein gesundes, glückliches und zufriedenes neues Jahr.

Bei einem gemeinsamen Buffett wurde noch lange geplaudert, Pläne und Vorsätze für 2020 wurden besprochen und der Abend klang in gemütlicher und entspannter Atmosphäre aus.

Bericht + Bilder: Christian Fetz

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Back to top button
Close