BerichteBerichte Lochau

Lochauer Missionskreis freute sich über gut besuchten „Kartoffeltag“

Gsottene Kartoffla mit Butter, Topfen und heimischem Käs, ein würziges Kartoffelgulasch oder einfach Wienerle, dazu vorweg eine feine Kürbiscremesuppe und zum Dessert natürlich Kaffee und ein hausgemachtes Tortenstück, das schmeckte Jung und Alt.

 

Das bewährte Team vom Missionskreises der Pfarre und der Arbeitsgemeinschaft Katholischer Soldaten hatte am Sonntag beim traditionellen „Lochauer Kartoffeltag“ jedenfalls wieder alle Hände voll zu tun, der große Ansturm wurde bravourös gemeistert. Viele Lochauer ließen das sonntägliche Mittagsmenü zu Hause einmal ausfallen und waren unter dem Motto „Teilen verbindet“ bei prächtigem Herbstwetter gleich mit der ganzen Familie zum Essen ins Pfarrheim gekommen.

 

Mit dieser Aktion unterstützt der Missionskreis alljährlich seine verschiedenen Projekte in aller Welt, unter anderem die Projekte Concordia in Osteuropa (Pater Inama), die Straßenkinder in Erechim/Brasilien oder ein Kinderheim in Barati/Rumänien (Heimat von Kaplan Cristinel Dobos). So kommt das Geld im Besonderen jenen Menschen zugute, die in großer Armut leben und auf unsere Hilfe angewiesen sind, berichten Helga Alge und Petra Rührnschopf, die hier als bewährte Organisatorinnen zusammen mit einem engagierten und ehrenamtlich tätigen Team schon seit vielen Jahren für diese gute Sache im Einsatz sind.

 

Doch auch in Lochau erhalten das Pfarrheim Franz Xaver, die Aktivitäten der Pfarrjugend oder die heimische Sozialaktion „Mitanand – Füranand z´Lochau“ eine willkommene Zuwendung.

Bericht + Bilder: Manfred Schallert

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 4 =

Close
Close