BerichteBerichte Lochau

Kraftvoller Auftritt des Musikvereines Lochau beim „Konzert zur Frühlingszeit“

Frühjahrskonzert2015 (2)

Traditionell ist das große Frühlingskonzert des Musikvereines das besondere musikalische Highlight im Lochauer Kulturprogramm, und stolze 50 Musikanten begeisterten mit technisch präziser Blasmusik über 500 Konzertbesucher.

In intensiver Probenarbeit hat Kapellmeister Matthias Walser mit seinen Musikanten ein abwechslungsreiches Programm einstudiert. Mit Stücken wie „Adam´s Song“ (Luis Adam), „Saga“ (Kurt Gäble), „Voyage into the Blue“ (Naoya Wada), „Der Waldsänger“ (Josef Abwerzger), „In aller Kürze“ (Thomas Asanger), „Hafabra Follies“ (Bob Gay & Marcel Peeters), „Trailer Musik“ (Alexander Reuber) und „Deep Purple Medley“ (Arr. Toshihiko Sahashi) tauchten die Musikanten gemäß dem Konzertmotto „Tiefer hören“ ein in die Vielfalt der Musikwelt, und dies ausdrucksstark, dynamisch, spannend und unterhaltsam. Durch den Abend führte in bewährter Manier Petra Rührnschopf.

Ehrungen langjähriger Musikanten

Ehrungen langjähriger Musikanten und die Überreichung der Jungmusiker-Leistungsabzeichen rundeten diesen klangvollen Konzertabend ab. Über die goldene Verdienstmedaille des Vorarlberger Blasmusikverbandes und die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft des Musikvereines Lochau für ein 40-jähriges ehrenamtliches Engagement im heimischen Musikverein konnte sich Vizevorstand Achim Langegg freuen.

Kapellmeister Matthias Walser dirigiert seit 2010 den Musikverein Lochau, insgesamt kann er bereits auf 28 Jahre Musikanten- und insgesamt 20 Dirigentenjahre zurückblicken. Für diese aktive Tätigkeit erhielt er vom Blasmusikverband die silberne Verdienstmedaille, dazu das Silberne Kapellmeister-Ehrenzeichen mit Kranz. Weiters konnte Vorstand Wolfram Baldauf die beiden Musikantinnen Caroline Stefani und Michaela Schmid zum 25-jährigen Jubiläum im Musikverein Lochau mit der „Verdienstmedaille in Silber“ auszeichnen.

Gute Nachwuchsarbeit trägt Früchte

Unter großem Beifall übergaben die Jugendreferenten Michaela und Michael Schmid die Urkunden an die fleißigen Jungmusikanten. Jana Schmid hat auf dem Schlagzeug die Prüfung für das Juniorleistungsabzeichen des österreichischen Blasmusikverbandes mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden, Nicola Rädler (Querflöte) und ihre Schwester Carina Rädler (Saxophon) konnten das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber bzw. in Bronze.

Dazu hatten zwölf Musiklehrlinge, Lisa Brenner, Alina Eisenkeil, Hanna Amann, Selina Freis, Hannah Groß, Hanna Roth, Emma Troy, Hannah Kaufmann, Joshua Carter, Jana Schmid, Barnabas Eienbach und David Nussbaumer, beim Stück „Movie Music“ zusammen mit der großen Musik ihren besonderen, viel beklatschten Auftritt.

Bericht + Bilder : Manfred Schallert

 

 

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Back to top button
Close