BerichteBerichte HohenweilerBerichte Hörbranz

Howilar Rutschbugglar beim Umzug in Hörbranz

Umzug Hörbranz (27)

Einen etwas anderen Weg wählten ein paar der Rutschbugglar für den Umzug in Hörbranz. Man fuhr zuerst mit dem Bus nach Lochau, holte die dort untergestellen Heuwägen ab und machte einen Zwischenstopp im Sutterlütycafé.
Mit lauter Musik ging es dann zu Fuß in Richtung Hörbranz, wo wir  zeitgerecht und gut gelaunt eintrafen.
Wiederum waren fast alle Rutschbugglar mit von der Partie, auch wenn bei einigen der Vorabend noch anzusehen war. So waren ja einige von uns bei der Blaulichtparty in Lochau, die erst in den frühen Morgenstunden ihr Ende fand.
Mit einem lauten Knall, der den Start des Umzuges „einläutete“ setzte man sich mit Stimmungsmusik in Bewegung und verteilte zusätzlich zu den gewohnten Süßigkeiten valentinstagsgerecht Rosen an einige Damen.
Mit Gwigga, Gwigga – ho!!! ging es in Richtung Hörbranzer Dorfplatz, wo wie gewohnt viele Zuseher gekommen waren und von Werner Ritschel, der auch heuer den Umzugssprecher machte, in humorvoller Weise auf uns eingestimmt wurden.
Auch nach dem Umzug wurde wie gewohnt Stimmung gemacht. Noch Stunden später waren einige Rutschbugglar in Hörbranz anzutreffen, die zu guter Letzt nocht zur Faschingsfeier ins Hitzhaus gingen, wo nicht nur die Kinder voll auf ihre Kosten kamen. Das Hörbranzer Prinzenpaar holte sich die Kinder und machte mit ihnen die Tanzfläche unsicher – Spaßfaktor 1 war angesagt.

Wiederum kann gesagt werden – eine tolle Veranstaltung, an der unsere tolle Truppe teilgenommen hat.

Weitere Bilder gibt es auf www.rutschbugglar.at

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =

Close
Close