BerichteBerichte Hohenweiler

Fescht fäschta z’Howilar war ein voller Erfolg

fescht fäschta

Im August letzten Jahres beschlossen wir, die Musikanten, ein Fest zu unserem 125-jährigen Jubiläum zu machen. Damals wollten wir es noch im Hokus veranstalten. Doch immer mehr kamen auf die Idee ein Zeltfest im kleinen Rahmen zu veranstalten. Doch das Zelt wurde immer größer, bis an die Grenzen an den Parkplatz im Dorf reichte es nun. Das Programm wurde mit großer Überlegung zusammengestellt und auch die Helfer und Festführer wurden gesucht. Ein großer Dank an euch alle! Ohne euch wäre es nicht möglich gewesen! Das Zeltwochenende kam immer näher und näher, und wir wurden immer nervöser und nervöser.

 

Am 6. Mai kam dann schließlich unser Zelt und wir wussten nun, dass es ernst wurde. Die Aufbauarbeiten im Zelt gingen durch viele Helfer rasch voran. Am Freitag konnten wir mehr oder weniger entspannt dem Fest entgegenfiebern.

 

Freitag 18:30, die ersten Gäste trafen zum Festakt ein. Die Militärmusik eröffnete das Fest mit einer Fanfare. Unser Ehrenkapellmeister Benno Natter erzählte Wissenswertes über die Geschichte des Musikvereins. Danach ging es mit dem Programm weiter. Unsere Nachbarvereine sorgten für richtige Stimmung im Festzelt. Mit Feuerwerk, Gesang und weiteren Highlights zeigten sie wie Leiblachtaler feiern können. Möggers eröffnet den Stimmungsabend, gefolgt von Eichenberg und Lochau. Hörbranz zum Abschluss sorgte noch für die richtige Partygaudi.

 

Am Samstagnachmittag feierten unsere Schützengilde ihr 160 Jahr Jubiläum. Der Schützenumzug wurde mit einem großen Knall durch die Kanone des Bürgerkorps Eggenburg eröffnet und schon marschierten die zahlreichen Schützen ins Festzelt ein. Der Nachmittag wurde vom MV-Klaus musikalisch umrundet und die Schützen zeigten wie sie fäschta können. Am Abend fand dann schließlich unser erster Umzug statt, der Sternmarsch durch unsere deutschen Nachbarkapellen. Der Fahneneinzug spielten die Strawanzer mit Polkas und Märsche. Die Band Allgäuwild brachte das voll besetzten Festzelt zum Kochen und sie feierten mit unseren Gästen bis in den Morgen.

 

Von Samstag auf Sonntag kamen wir nicht viel zum Schlafen. Um 9:00 Uhr begann bereits das Programm. Die Festmesse gestaltet von Pfarrer Trentinaglier und musikalisch begleitet von unserer Gastmusik aus Eggenburg, die ebenfalls den Frühschoppen gestalteten. Am Nachmittag war dann das Highlight des Musikfestes an der Reihe, der große Festumzug der Musikvereine und prächtig geschmückten Festwagen von der Hohenweiler Bauernschaft und den Krippalar Howilar. Auch an euch ein herzlicher Dank! Mit klingendem Spiel konnten wir sie im Festzelt begrüßen. Die Fahnen der Musikvereine, der Hohenweiler Dorfvereine und unsere Alte und Neue Vereinsfahne durften wir im Zelt willkommen heißen. Der Musikverein Wohmbrechts, unter der Leitung von Ernst Gratzer, spielten am Nachmittag auf und anschließend sorgten das Wälder Echo für einen gelungenen Abschluss.

 

Wir danken ALLEN die uns geholfen, unterstützt und mit uns mitgefestet haben, um dieses unvergessliche Fest so zu ermöglichen wie es stattgefunden hat!

 

Die Bilder zum Fest könnt ihr auf der Webseite des Musikvereins Hohenweiler ansehen: www.mv-hohenweiler.at/musikfest2016/fotos

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − fünf =

Back to top button
Close