BerichteBerichte Lochau

Eröffnung des neuen Lochauer Gemeindehauses mit „Tag der offenen Tür“

Die Lochauer stürmen ihr neues Gemeindehaus. Information und Begegnung standen beim „Tag der offenen Tür“ mit der offiziellen Eröffnung, honorigen Ansprachen, kirchlicher Segnung und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm im Mittelpunkt.

 

Das große gemeinsame Fest, bei prächtigem Wetter auf dem neuen repräsentativen Dorfplatz vor dem imposanten Haus, war der erfolgreiche Abschluss einer rund sechsjährigen Entwicklungsgeschichte. Dies kam auch bei den Ansprachen von Bürgermeister Michael Simma, Landeshauptmann Markus Wallner und Architekt Helmut Kuess deutlich zum Ausdruck.

 

Rückblick auf die Entwicklungsgeschichte

 

Erinnert wurde an die mutige Entscheidung für dieses zukunftsweisende Projekt unter der Federführung des damaligen Bürgermeisters Xaver Sinz, an den Architekturwettbewerb im Sinne der städtebaulichen Belebung und Stärkung des Ortszentrums in ortsbaulicher, gestalterischer und funktioneller Hinsicht, die eingeforderte Volksabstimmung, den Abbruch des alten Gemeindeamtes aus den 1930er Jahren und den guten Baufortschritt unter dem kompetenten Projektbegleiter Michael Hassler. Und dass man mit den Baukosten zudem auch dank den „Mietern“ und dank den zu erwartenden hohen Landesförderungen auch finanziell in dem von Wolfgang Alge (Liste „Das TEAM für LOCHAU – Volkspartei und Parteifreie“) prognostizierten Rahmen mit rund sechs Millionen Euro netto blieb, machte den Erfolg komplett.

 

Ein Mehrwert für die ganze Gemeinde

 

Im Mittelpunkt aller infrastrukturellen Planungen standen eine zeitgemäße und bürgerfreundliche Gemeindeverwaltung samt der Schaffung nachhaltiger Vermögenswerte auch für künftige Generationen. Zugleich sicherte man mit diesem effizienten Neubau für die Bevölkerung auch eine gute ärztliche Nahversorgung sowie mit der Erhaltung des Polizeistützpunktes hier in Lochau auch die notwendige öffentliche Sicherheit.

 

Das Haus und seine Bewohner

 

Bei den Führungen durch das neue Haus lernte man nicht nur die zweckmäßigen Räumlichkeiten kennen, auch mit den „Bewohnern“ kam man ins informelle Gespräch. Der „Bürgerservice“ der Gemeindeverwaltung, der Mobile Hilfsdienst und das Case Management des Sozialsprengels Leiblachtal sowie die Elternberatung begrüßten im Erdgeschoß. Gleich daneben präsentierte sich die neue Bankfiliale der Sparkasse Bregenz. Über eine interne Stiege kam man vom „Bürgerservice“ hinauf ins erste Obergeschoß, wo sich die Büros für die Gemeindeverwaltung samt dem Sitzungssaal für die Gemeindevertretung befinden.

 

Im 2. Obergeschoß bezog die Polizeiinspektion Lochau mit Kommandant Alexander Hamerl ihre neue Räumlichkeiten, gleich daneben eröffnet Anfang Oktober Mag. Oliver Diez seine Anwaltskanzlei. Und im 3. Stock luden die beiden Arztpraxen Dr. Sylvia Stuckenberg (Ärztin für Allgemeinmedizin) und Dr. Ingrid Baaken-Buchrieser (Zahnärztin) zur Besichtigung.

 

Direkt an der Straße befindet sich die neue, überdachte Bushaltestelle mit integrierten Fahrradabstellplätzen und einem Zugang zur großen Zentrumstiefgarage mit über 40 Stellplätzen.

 

Ein Fest für Jung und Alt

 

Die musikalische Umrahmung des großen Festes hatten der Musikverein Lochau und die Polizeimusik Vorarlberg übernommen, für die Bewirtung mit traditioneller Kost sorgten die „Bäumler Zunft“, die Ortsbäuerinnen, die Pfadfinder Leiblachtal und Schülerinnen vom Marienberg. Auch das abwechslungsreiche und interessante Rahmenprogramm mit speziellen Vorführungen und Aktivitäten begeisterte. Hier setzte sich im Besonderen die Polizei mit Hubschrauberlandung, Diensthunde-Vorführungen und den Dienstfahrzeugen in Szene, die Sparkasse offerierte ein Kinderprogramm.

Bericht + Bilder: Manfred Schallert

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Close
Close