BerichteBerichte LeiblachtalBerichte Lochau

Dramatik pur beim 1:1 Unentschieden zwischen dem SV typico Lochau und Fußach

Nach einem spannenden und kampfbetonten Spiel trennten sich der SV typico Lochau und der SC Fußach im Stadion Hoferfeld vor rund 350 Zuschauern mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.

Mit einem höchst lautstarken Auftritt puschte der neue Cheftrainer Rifat Sen sein Team nach vorne, Fußach antwortete mit teils überharten Fouls. Zum Unwillen der Lochauer Fans zückte Schiedsrichter Christian Schadl jedoch sieben Mal „nur Gelb“. Nach dem 0:0 zur Pause, gingen die Fußacher mitten in einer Drangperiode durch Muhammed Furkan Ata mit 1:0 in Führung. Julian Rupp sorgte in der 76. Minute einmal mehr nach einem toll herausgespielten Stanglpass von Patrick Prantl für den viel umjubelten Ausgleich.

Dann ging es Schlag auf Schlag: Lattenpendler für die Fußacher, ein bereits gepfiffener Elfmeter für Lochau, der nach Protesten der Fußacher und dem uncouragierten, nicht regelkonformen Auftritt des Schiedsrichterassistenten Philipp Gangl doch wieder zurückgenommen wurde, eine weitere hundertprozentige Chance durch den Lochauer Tobias Heidegger, mehrere Eckbälle der Fußacher und schließlich der Abpfiff. Die Lochauer hatten den Punkt gegen höher eingeschätzte Fußacher, ein doch gelungener Einstand für das neue Trainerteam des SV typico Lochau.

Dank an Fabian Fink

Bedankt hat sich die Vereinsführung des SV typico Lochau beim langjährigen Spieler Fabian Fink – 123 Pflichtspiele für Lochau mit 23 oft sehr wichtigen Toren. Er war im vergangenen Winter vom SV Lochau zum SC Fußach gewechselt.

Bericht und Fotos: Schallert/BMS

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Back to top button