der PfänderRegion Leiblachtal

Der Pfänder

Blick von Lochau Richtung Pfänder
Blick von Lochau Richtung Pfänder

Auf österreichigscher Seite des Leiblachtals liegen die Leiblachtalgemeinden am sogenannten Pfänderstock. Mit 667 m Höhenunterschied vom Bodenseeufer zur Pfänderspitze liegt der zu den Allgäuer Alpen zählende 1062 m hohe Pfänder  am Ostende des Bodensees.

Er gilt als der Hausberg von Bregenz, liegt jedoch großteils auf dem Gemeindegebiet von Lochau.

Mit seiner einzigartigen Aussicht auf den Bodensee und auf 240 Alpengipfel ist er der berühmteste Aussichtspunkt der Region. Des weiteren zählen der Hirschberg, der Hochberg und der Fürberg als „Erhöhungen“ des Leiblachtals.

 

 

Die Pfänderbahn

Über die Talstation Bregenz kann man mit der Pfänderbahn bequem den Gipfel des Pfänders „erfahren“. Oben angekommen kann man den tollen Blick bis weit in die Schweiz und nach Deutschland geniessen. Zudem hat man die Möglichkeit den am Pfänder befindenden Zoo bzw. die Adlerwarte zu besuchen.

 

Der Pfänderturm

Ein Highlight ist und bleibt einfach der Besuch beim Pfänderturm, der seit 1958 mit einer Gesamthöhe von 94,7 bis weit über die Grenzen gesehen werden kann.

 

Seit 1980 führt durch den Pfänder der Pfändertunnel, der zuerst durch eine Tunnelröhre mit Gegenverkehr befahen wurde. 2013 wurde die zweite Tunnelröhre eröffnet um das sogenannte Nadelöhr zu entlasten.

 

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 15 =

Überprüfen Sie auch

Close
Close
Close