BerichteBerichte Lochau

Bravouröser Auftritt der musischen Vereine beim Lochauer Gemeinschaftskonzert

Lochau Gemeinschaftskonzert

Mit heimischem Liedgut und unterhaltsamer Marschmusik begeisterten die musischen Lochauer Ortsvereine beim traditionellen Gemeinschaftskonzert die Besucher in einer voll besetzten Festhalle. Viel Applaus begleitete die erfolgreichen Auftritte.

 

Im Mittelpunkt des abwechslungsreichen Programmes stand in diesem Jahr anlässlich des 110. Geburtstages das Leben und Wirken des bekannten Musikers und Sängers Franz Winkler. Hier in Lochau komponierte er von 1947 bis zu seinem Tode im Jahre 1962 in seinem Häuschen am Weg zum Haggen hoch über dem Bodensee eine Vielzahl seiner rund 120 Lieder. So ging von Lochau das allseits bekannte Lied „Die Fischerin vom Bodensee“ hinaus in die Welt, doch auch andere Titel wie „Fliege mit mir in die Heimat“, „Vom Arlberg zum Bodensee“ oder „Rechts die Berge, links der See“ entstammen seiner Feder.

 

Heimische Komponisten im Fokus

 

Unter der bewährten Regie der Chorleiter Brigitte und Alfred Dünser brachten der Männergesangverein, der Kirchenchor und die Gruppe Young Feeling bekannte Lieder heimischer Komponisten wie Franz Winkler, Bilgeri & Köhlmeier (Oho Vorarlberg), Reinhard Franz oder Mona Ida Gerstenmayer zur Aufführung. Die „Lochauer Trampeltiere“ machten mit ihrem Auftritt beste Werbung für die kommende Schuljubiläumsfeier „50 Jahre Neue Volksschule Lochau“, und die Gruppe des Musikvereines unter der Leitung von Kapellmeister Matthias Walser brachte die gute Stimmung im Saal mit bekannter Tiroler und Vorarlberger Marschmusik, unter anderem vom Bregenzerwälder Ludwig Bertel und vom ehemaligen Militärmusikkapellmeister Erich Hendl, zum Siedepunkt.

 

Ina Wolf als Überraschungsgast

 

Nicht fehlen durfte bei diesem Vorarlberger Liederreigen auch die Erinnerung an die singende Lochauer Familie Ganahl. Zusammen mit seiner Frau Marianne und seiner Tochter Christine hat der langjährige Gemeindepolizist Sigi Ganahl in vielen Auftritten auch Winkler-Lieder zum besten gegeben. Als Ina Wolf hat Christine dann eine unglaubliche Karriere als Sängerin und Textautorin hingelegt, als Überraschungsgast erinnerte sie zusammen mit Gabriela Rickli-Gerster bei diesem Konzert mit einem der wohl schönsten Winkler-Lieder „Beim alten Stadttor am Ehregutaplatz“ sowie „Der grüne Pfänder“ als Zugabe an bewegende alte Zeiten.

 

Durch das Programm führte Musikvereinsvorstand Wolfram Baldauf, Kulturreferentin Petra Rührnschopf freute sich mit einem „Dankeschön“ an alle Mitwirkenden über eine bestens gelungene Veranstaltung. Die freiwilligen Spenden kamen der Aktion „Mitanand – Füranand z´Lochau“ zugute.

Bilder + Text: Manfred Schallert

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + 9 =

Back to top button
Close