BerichteBerichte Lochau

50 Jahre Hehle Reisen

50 Jahre Hehle Reisen

Film ab: „Hehle-Reisen“ blickte auf eine 50-jährige Firmengeschichte zurück

 

Über 600 Kunden feierten bereits Anfang März bei den Jubiläumsausfahrten das 50-jährige Bestehen des Lochauer Busunternehmens. Nun luden Elke und Konrad Bereuter sowie Marlis Hehle ihre Mitarbeiter, langjährige Partner sowie treue Firmenkunden und Vereinsobleute zu einem Festabend mit Filmpräsentation in den Leiblachtalsaal nach Hörbranz.

 

Durch den Abend führten die beiden Reiseleiter Karin Fetz und Roland Knünz. Sie begleiteten die Gäste auf einer „Zeit-Reise“ durch die 50-jährige abwechslungsreiche und spannende Geschichte von Hehle-Reisen. Höhepunkt waren die Ehrung der Seniorchefin Hildegard Hehle für ihr Lebenswerk und die Präsentation des Jubiläumsfilms. Als wahrer Schatz entpuppten sich dabei die wieder entdeckten Super8-Aufnahmen, die Unternehmensgründer Wolfgang Hehle zwischen 1977 und 1985 während seiner Reisen gedreht hatte. Sie waren auch die Grundlage des Jubiläumsfilms, den Friederike Hehle von der Geschichts-Agentur historizing für Hehle-Reisen anlässlich der 50-Jahr-Feier entwickelte.

 

Der Einladung folgten die vier Leiblachtaler Bürgermeister Michael Simma (Lochau), Karl Hehle (Hörbranz), Josef Degasper (Eichenberg) und Georg Bantel (Möggers), ebenso wie Kfz-Meister Othmar Fetz, Fachgruppen-Geschäftsführer Andreas Refenner, die Steuerberater Birgit und Jürgen Reiner, Bodenseeclub-Obfrau Klara Motter und Robert Bösch als Obmann der Feuerwehr Kennelbach als ältesten Vereinskunden. Weiters unter den Gästen waren Hubert Gieselbrecht und Eugen Spieler von der Raiffeisenbank Leiblachtal, Christine Breznik und Karin Stefanzel vom Verein Möwe, Karl-Heinz und Maria Fritsche sowie Roswitha und Hannes Schnetzer vom OGV Rankweil und Rechtsanwältin Anita Einsle. Auch die Branchen-Kollegen Alfred Herburger (Nigg-Bus) und Josef Weiss sen. und jun. sowie Günter Bösch, Günther Greber und Klaus Herburger von der gemeinsam geführten Rheintalbus GmbH wohnten der stilvollen Jubiläumsfeier bei.

 

„Es war sehr schön, die starke Verbundenheit unserer Partner und Kunden zu unserem Familienunternehmen beim Jubiläumsabend zu spüren. Ohne ihre Treue stände unser Betrieb heute nicht da, wo er ist“, freute sich auch Seniorchefin Hildegard Hehle beim großen Finale eines außergewöhnlichen Abends.

 

Mehr wissen

Wichtigste Eckdaten zur Geschichte von Hehle-Reisen

 

1966 Gründung eines Mietwagenbetriebs mit gebrauchtem VW-Bus durch Hildegard und Wolfgang Hehle in Eichenberg als Ein-Mann-Betrieb

1972 Kauf des ersten Omnibusses mit 17 Plätzen

1980 Eigenproduktion und Herausgabe des 1. Reisekatalogs mit 31 Reisen

1983 Einführung des uneingeschränktes Rauchverbots in den Bussen als eines der ersten Vorarlberger Busunternehmen

1983 Neubau und Übersiedlung des Betriebs nach Lochau

1986 Unternehmens-Eintritt von Elke Hehle

1989 Unternehmens-Eintritt von Marlis Hehle

1989 Übergabe des Unternehmens an die 2. Generation: Elke und Marlis Hehle; Elke ist damals die jüngste Busunternehmerin Vorarlbergs

1992 Unternehmens-Eintritt von Ing. Konrad Bereuter, Gatte von Elke

1997 Eigenproduktion und Herausgabe des 1. Wallfahrtskatalogs

1999 Zubau eines neuen Bürotrakts in Lochau

2003 Beteiligung an der Rheintal Busverkehr GmbH

2016 Die Geschäftsführung teilen sich Elke Bereuter-Hehle, Marlis Hehle und Ing. Konrad Bereuter, die Busflotte gilt als eine der modernsten in Vorarlberg, Hehle-Reisen hat sechs Busse und beschäftigt 15 fixe sowie bis zu 15 weitere Mitarbeiter aushilfsweise


Bericht + Bilder: Manfred Schallert

Zeige mehr

ähnliche Artikel

Back to top button
Close